Schnelles Internet für rund 3.400 Haushalte in Wolfschlugen

Die Telekom beginnt mit dem Bau des schnellen Netzes in Wolfschlugen. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Damit hat der Kunde einen Anschluss, der die Grundlage für aktuelle und kommende digitale Anwendungen bildet: Arbeiten von zu Hause, Video-Streaming und Gaming.

Die Telekom wird in Wolfschlugen ca. 170 Kilometer Glasfaser verlegen. Zudem stellt sie 51 neue Glasfaser-Netzverteiler (NVt) auf. Für das Verlegen der Glasfaserkabel ist umfangreicher Tiefbau auf einer Länge von rund 35 km nötig.

Matthias Ruckh, Bürgermeister von Wolfschlugen, äußerte sich hoch erfreut: „Endlich geht es los mit dem flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes, der digitalen Autobahn für alle Haushalte im Ort! Besonders freue ich mich, dass auch Dank der jahrelangen Unterstützung des Gemeinderats und Dank der Förderung von Bund und Land sowie der Gemeinde mit über 3,8 Mio. Euro zusammen mit dem Eigenausbau durch die Deutsche Telekom jeder Haushalt einen kostenlosen Glasfaserhausanschluss erhalten wird. Um es sportlich auszudrücken: Von einem Relegationsplatz wird die Gemeinde Wolfschlugen in knapp zwei Jahren in der Champions League spielen durch die Möglichkeit die Digitalisierung in Beruf, Familie, Gewerbe und Dienstleistungen von zu Hause aus nutzen zu können. “

Der Ausbau ist auf eine Kooperation der Gigabit Region Stuttgart GmbH mit der Deutschen Telekom zurückzuführen. Im Fokus des regionalen Gigabitprojekts steht der partnerschaftliche Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Bis 2025 sollen zudem 99 Prozent der Bevölkerung Mobilfunk (LTE) nutzen können. Außerdem ist geplant, ein leistungsstarkes 5G-Netz zügig aufzubauen.