Zwölf weitere Städte können Glasfaser bekommen

In zwölf Städten und Gemeinden der Region Stuttgart möchte die Deutsche Telekom aktuell Glasfaser bis in die Häuser verlegen (Fiber To The Home, FTTH). Die Vorvermarktung für die schnellen Anschlüsse ist gestartet. Übertragungsraten von bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde sind für mehr als 52.000 Haushalte möglich.

Betroffen sind bei den Privathaushalten Backnang, Ditzingen, Gerlingen, Korntal-Münchingen, Leonberg, Ostfildern, Plochingen, Stuttgart-West, Steinheim/Murr, Winnenden, Wendlingen und Wolfschlugen. Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger für einen Glasfaseranschluss bei der Telekom registrieren. Wenn genügend Interessenten einen Vorvertrag abschließen, wird gebaut. Wo genau das geschieht und ob die eigene Adresse im Ausbaugebiet ist, erfahren Interessierte im Internet. Auf der Seite www.telekom.de/jetzt-glasfaser kann jeder Privathaushalt über die Eingabe seiner Adresse die Verfügbarkeit der schnellen Anschlüsse prüfen. 

Die Informationen für Unternehmen finden sich unter www.telekom.de/vollglas. Eine Anschlussgebühr wird für Unternehmen und Haushalte in der Vorvermarktungsphase nicht erhoben. Wer sich rechtzeitig für ein Glasfaser-Produkt von der Telekom entscheidet, bekommt den Hausanschluss kostenfrei.