Gigabit Region Stuttgart

Glasfaser für 179 Städte und Gemeinden mit
2,8 Millionen Menschen und 140.000 Unternehmensstandorten

Wir über uns

Die Gigabit Region Stuttgart GmbH ist eine gemeinsame Gesellschaft der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, der Landeshauptstadt Stuttgart und den fünf Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. Sie steuert gemeinsam mit den Zweckverbänden der Landkreise sowie der Landeshauptstadt den Breitbandausbau in der Region Stuttgart, koordiniert das Kooperationsprogramm mit der Deutschen Telekom und fördert Smart-Region-Anwendungen.

Mehr erfahren

Das Gigabitprogramm

Die Region Stuttgart hat ein umfangreiches Digitalisierungsprojekt für Wirtschaft und Gesellschaft gestartet. Im partnerschaftlichen Ausbau mit der Deutschen Telekom wird die Region flächendeckend mit Glasfaser versorgt. Bis 2025 sollen alle Unternehmen in Gewerbegebieten sowie die Hälfte der Haushalte einen Zugang zum Höchstgeschwindigkeitsinternet im Gigabitbereich auf Glasfaserbasis erhalten. Bis 2030 sollen 90 Prozent der Haushalte versorgt sein. Diese Ziele sind nur in einem konzertierten regionalen Vorgehen in enger Kooperation mit der Privatwirtschaft erreichbar. Dafür sind gemeinsame Investitionen in Höhe von 1,6 Milliarden geplant. Zudem wird die Region Stuttgart als eine der ersten deutschen Regionen ein 5G-Mobilnetz erhalten.

Mehr erfahren

Blog

Tempo für die Schulen

Die Breitbandversorgung von Schulen genießt derzeit auf allen politischen Ebenen hohe Priorität. Deshalb haben wir den Ausbau von Schulen dieses Jahr zu einem Schwerpunkt im Gigabitprogramm gemacht. Die Zweckverbände der Landkreise sowie die Landeshauptstadt Stuttgart haben über 90 Anträge im Sonderprogramm Schulen gestellt. Die Anträge sind bewilligt, ein großer Teil ist bereits ausgeschrieben. Die Vergabe durch die Kommunen kann 2021 erfolgen, anschließend starten die Bauarbeiten für Glasfaser bis in die Gebäude. Im geförderten Ausbau übernimmt der Bund 50 Prozent, das Land Baden-Württemberg 40 Prozent der Kosten. Die Kommunen müssen für die verbleibenden zehn Prozent aufkommen. Von den über 900 Schulen…
Mehr erfahren