Gigabit Region Stuttgart

Glasfaser für 179 Städte und Gemeinden mit
2,8 Millionen Menschen und 140.000 Unternehmensstandorten

Wir über uns

Die Gigabit Region Stuttgart GmbH ist eine gemeinsame Gesellschaft der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, der Landeshauptstadt Stuttgart und den fünf Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. Sie steuert gemeinsam mit den Zweckverbänden der Landkreise sowie der Landeshauptstadt den Breitbandausbau in der Region Stuttgart, koordiniert das Kooperationsprojekt mit der Deutschen Telekom und fördert Smart-Region-Anwendungen.

Mehr erfahren

Das Ausbauprogramm

Die Region Stuttgart hat ein umfangreiches Digitalisierungsprojekt für Wirtschaft und Gesellschaft gestartet. Im partnerschaftlichen Ausbau mit der Deutschen Telekom wird die Region flächendeckend mit Glasfaser versorgt. Bis 2025 sollen alle Unternehmen in Gewerbegebieten sowie die Hälfte der Haushalte einen Zugang zum Höchstgeschwindigkeitsinternet im Gigabitbereich auf Glasfaserbasis erhalten. Bis 2030 sollen 90 Prozent der Haushalte versorgt sein. Diese Ziele sind nur in einem konzertierten regionalen Vorgehen in enger Kooperation mit der Privatwirtschaft erreichbar. Dafür sind gemeinsame Investitionen in Höhe von 1,6 Milliarden geplant. Zudem wird die Region Stuttgart als eine der ersten deutschen Regionen ein 5G-Mobilnetz erhalten.

Mehr erfahren

Aktuelles

5G-Ausbau in der Region nimmt Fahrt auf

Die Städte und Gemeinden in der Region Stuttgart profitieren frühzeitig von der 5G-Initiative der Telekom. Mehr als 100 Mobilfunkstandorte in allen Landkreisen und der Stadt Stuttgart wurden mit dem neuesten Mobilfunkstandard ausgestattet. Diese Kommunen sind von Anfang an Teil an der Entwicklung und haben damit einen digitalen Standortvorteil. Die betreffende Mobilfunkstation erkennt ab sofort, ob sich ein LTE- oder 5G-Handy in der Funkzelle aufhält und versorgt das Mobiltelefon je nach Bedarf. Auch ältere Mobilfunkstandards wie GSM und UMTS werden weiterhin bedient. Das 5G-Netz steht mit seinem Leistungsvermögen und seinen Möglichkeiten noch am Anfang. Bis Ende Juli soll rund die Hälfte der…
Mehr erfahren